So schnell wie der Blitz sein

Nachdem ich schlechte Nachrichten aufgrund meiner Finanzen erhalten habe, ging meine Stimmung zunächst unter. Und danach musste ich trotzdem eine weitere Aufgabe erledigen, trotz meiner negativen Stimmung. Aber dann (!): Irgendetwas löste sich in mir aus und wollte, dass ich diese gerade neu an mich gestellte Aufgabe so schnell wie möglich erledige. Irgendetwas machte das!

 

Ich begann sofort: Ich musste innerhalb von weniger als 1 1/2 Stunden das geschafft haben, obwohl ich das eigentlich nicht musste, also!

Ich lief in Richtung der nächsten Apotheke rechts und kam auch mit höherer Gehgeschwindigkeit innerhalb von nur paar Minuten auch an. Bei dieser Apotheke dort musste ich sogar der Angestellten sagen, wie das Ganze geht bzw. ich hatte das Gefühl, dass ich von all den dadurch plötzlich vielen Möglichkeiten GENAU die Richtige nehmen musste, ihr zu sagen, was diese Angestellte tun musste.

Direkt ging es weiter, ich ging zur anderen Richtung zur anderen schon mehr entfernteren Apotheke, dort: Auch erledigt!

 

 

Ging zurück nach Hause. Dort kam der zweite Teil der gleichen Aufgabe. Ich erlaubte mir trotzdem "für kleine Jungs" zu gehen, aber ließ mir hingegen weniger Zeit. Auch bei diesem Abschnitt "dieser Erledigung" dachte ich auch z.T. "zufällig" zugegeben richtig und konnte auch das noch schneller als beim ersten Abschnitt erledigen.

 

Ich überlegte nicht lange und ging runter. Ich traf wieder dort ein, wo ich die schlechten Nachrichten meiner Finanzen zu Beginn dieses Textes erhalten habe. Ich gab zu, mich beeilt zu haben. Die Person, der ich das erzählte war nun wirklich "BAFF...!" und es schien, eine "andere Seite" in mir entdeckt zu haben. Meinerseits, fühlte ich mich auch irgendwie anders als sonst.

 

Nun gab mir die Person weitere Unterlagen und machte mich auf zur Krankenkasse. Und ich muss wirklich sagen: Ich fühlte mich gut ! Wirklich gut ! Ich wusste nicht, dass man sich "gut" fühlen kann, wenn man einfach bei den Erledigungen so schnell ist. Nebenbei erwähnt, bedeutet mein zweiter japanischer Vorname "Koichi" auf Deutsch "Blitz", und niemand dachte, dass ich ein schneller Mensch bin (ich bin ja sonst immer langsam), aber ich hier zeigte ich nebenbei gesagt den mutmaßlichen Grund für meinen zweiten Vornamen.

 

Es war herrlich. Ich habe in dem Moment wirklich den Sinn des Lebens verstanden. ALLES, was ich sah, ALLES, was ich hörte, war erlebnisreich (!) Bei der Krankenkasse "sah ich die Zeit" in meinen Augen. Es war so interessant, denn ich würde niemals "genau das", was ich hier vor mir sehe, sehen, wenn ich "später" gekommen wäre. Es wirkte alles so "frisch" oder "erfrischend", quasi genau das, was ich in meinem schon älteren Alter mit 27 Jahren gebraucht habe.

 

Nach der Krankenkasse wollte ich mich deshalb selbst dafür belohnen, dass ich das geschafft habe. Ich ging zu einem bestimmten Café und trank "in dieser Vorstellung" diesen Kaffee - und er schmeckte GANZ anders, als sonst... :)

 

Motiviert, zündete sich diese "Einstellung" auf alle nun auch dahinter kommende Aufgaben - ich war nun "MOTIVIERT".